Es war einmal ein fauler Stein

Bäume spiegeln sich im WasserEs war einmal ein fauler Stein
Musiktheater/ Familienmärchen
Sibylle Schleicher
Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH

Jona muss sein Leben als fauler Stein fristen. Nachts erzählt er den Tieren des Waldes spannende Geschichten, doch tagsüber träumt er wehmütig von Than, der einst ein Teil von ihm war: Als er noch der junge, galante Jonathan war, dessen Geschichten selbst die Fürstin hingerissen lauschte. Fürst Samobarst aber tobte deshalb vor Eifersucht und strafte Jonathan fürchterlich. Von da an war er ein Zweigeteilter, nun liegt Jona als fauler Stein im Wald während Than als ruheloser Tänzer im Palast leben muss. Beide verzehren sich nacheinander und so beschließen Jonas Freunde, die Schweine Blatutschek und Blatutscha und die Schnecke Hullamonda, ihm endlich zu helfen. Damit aber der böse Zauber aufgehoben werden kann, müssen sie drei große Aufgaben lösen. Die schwierigste führt sie direkt in die Fänge des gefürchteten Untiers Grolomutschk!

Sibylle Schleicher erzählt ein phantasievolles Märchen von Verzweiflung und Mut, von großer Freundschaft und sehnsüchtiger Liebe. Sie zeichnet ungewöhnliche Figuren und gibt ihnen in musikalischer Sprache einen eigenen Klang. Die Handlung changiert gekonnt zwischen traditioneller Symbolik und überraschender Wendung, die Autorin beherrscht Komik ebenso wie das Tragische. So entsteht eine Geschichte, die einen weiten Bogen spannt und dabei fest in unerschöpflicher kindlicher Phantasie verankert bleibt.

» Ideal geeignet als Weihnachtsmärchen!
» Auch in einer Librettofassung zur Vertonung erhältlich!

Besetzung: 8 Darsteller/innen (auch in großer Besetzung möglich)
Alter: empfohlen ab 6
Uraufführung: frei zur UA