Kitsch & Küche – Zürnet nicht, ihr morschen Totenbeine

Mit Sibylle und Petra Schleicher

Zeichnung eines GalgensVon seltsamen Mordtaten und kuriosen Meucheleien, von frivolen Räubern und weitverschrienen Wildschützen, von armen Sündern und gottlosen Frevlern.

Im dritten Kranz geht es über den Tod in seiner Vielfalt. Aus schaurigen Moritaten und traurigen Küchenliedern ist dieser Kranz gewunden, verflochten mit wüsten Balladen und erbaulichen Grabinschriften. Letztere stammen zum Großteil aus dem „fröhlichen Friedhof“; eine Sammlung der Familie Guggenberger aus Kramsach/Tirol – von Grabkreuzen aus dem alpenländischen Raum.

Den Liebhabern verklungener Poesie ans Herz gelegt.

Wilhelmine: Petra Schleicher
Isolde: Sibylle Schleicher
Bühnenbedarf: wenn möglich Podest, Beleuchtung, 1 Tisch, 2 Stühle; Requisiten und Instrumente werden selbst mitgebracht
Dauer: 1 ¼ Stunden
Gage: 500,00€ pro Darstellerin (plus anteilige Reisekosten)

Sie haben Interesse an diesem Programm? Dann kontaktieren Sie mich unter post[at]sibylleschleicher.de – oder nutzen Sie das Kontaktformular.